Validierung kann, darf, soll, muss...

Suchbilder aus Wissenschaft und Praxis zur Anerkennung von Kompetenzen

Validierung kann, darf, soll, muss... Validierung kann, darf, soll, muss... Servicenavigation

Inhalt

Bei Validierung und Anerkennung von Kompetenzen hat auch die Arbeiterkammer ihre Vorstellungen, Wünsche und Forderungen. Diese sind vor allem berufs- und arbeitsmarktorientiert und richten sich an Erwachsene mit geringer formaler Qualifikation jedoch mit Berufserfahrung in einer oder auch mehreren Branchen. Ihnen soll durch die Anerkennung dieser Berufspraxis eine attraktive und altersadäquate Möglichkeit eines Berufsabschlusses offenstehen. Umgesetzt wird dieses Konzept der Validierung in einigen Bundesländern durch das Sozialpartnerprojekt „Du kannst was“ zur Erlangung eines Lehrabschlusses.

Diese Erfahrungen gewähren nur einen eingeschränkten Blick auf die Möglichkeiten und Nutzen von Validierung sowie Anerkennung von Kompetenzen. Diese Veranstaltung spannt daher einen weiteren Rahmen. Während die wissenschaftlichen Beiträge Fragen der Kompetenzentwicklung und der Berufsorientierung nachgehen, berichten die aus der Praxis von aktuellen und zukünftigen Anwendungen in der arbeitsmarktorientierten Berufsbildung. Wie bei der Betrachtung eines Suchbildes ergeben sich Aufschlüsse über die verschiedenen Ansätze der Validierung und u.a. auch dort, wo man sie auf den ersten Blick nicht vermuten würde.

Programm

Zeit Beschreibung
12:30
Eintreffen bei Snacks und Erfrischungen
13:00
Begrüßung

Eröffnung durch Gabriele Schmid (AK Wien)
Programm und einführende Worte, Bernhard Horak (AK Wien)

13:30
Keynote

Berufsorientierte Validierung und ihr Potenzial für Kompetenzentwicklung
Peter Schlögl (Alpen-Adria-Universität Klagenfurt)

14:30
Relevanz von formativen Verfahren für die Berufsorientierung

Genoveva Brandstetter (Ring Österreichischer Bildungswerke)

Wolfgang Kellner            (Ring Österreichischer Bildungswerke)

15:00
Kaffeepause
15:30
"Du kannst Was" - Innovationen und Erfahrungen mit überregionalen Unternehmen

Franz Fuchs-Weikl (bfi Salzburg)
Judith Moser (bfi Salzburg)

16:00
"HBB-Gesetz" - Validierung im zukünftigen Gesetz für Höhere Berufsbildung

Alexander Hölbl (BM für Arbeit und Wirtschaft)

16:15
Anerkennung von Kompetenzen beim Zugang zu reglementierten Berufen

Norbert Bichl (AST – Anlaufstellen für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen)

16:30
Ausklang bei Brot und Wein

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis 17. Oktober 2022.

Geben Sie bitte Ihre individuelle E-Mail Adresse ein und Sie erhalten eine E-Mail mit Ihrem Anmeldelink. Damit gelangen Sie zum Anmeldeformular.

 

Die Anmeldung ist leider nicht mehr möglich.

 

Hier geht es zu unseren nächsten Veranstaltungen:

 

Die Veranstalter:in