Faire Arbeitsbedingungen im Transportgewerbe?

Bestandsaufnahme und Einschätzungen zum EU-Mobilitätspaket

Faire Arbeitsbedingungen im Transportgewerbe? Faire Arbeitsbedingungen im Transportgewerbe? Servicenavigation

Faire Lohn- und Arbeitsbedingungen auf Europäischen Autobahnen – eine lange Reise!

Unsichere und niedrige Entlohnung, lange stressige Arbeitstage sowie wochen- bis monatelange Abwesenheiten von zu Hause prägen das Berufsbild der Beschäftigten im Straßenverkehrssektor. Der steigende Druck auf die Arbeitsbedingungen der Fahrer:innen – viele von ihnen kommen aus Osteuropa oder Drittstaaten – führt nicht nur zu großen sozialen Herausforderungen, sondern beeinträchtigt auch die Verkehrssicherheit.   

Seit Juli 2020 werden sukzessive die Bestimmungen des EU-Mobilitätspakets umgesetzt, die unter anderem auf eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen sowie eine transparente und faire Entlohnung von Lenker:innen auf internationalen Touren abzielen sollten.     

Im Rahmen dieser Veranstaltung machen Expert:innen aus Wissenschaft, von nationalen und EU Behörden sowie Interessensvertretungen eine Bestandsaufnahme der Arbeits-, Lohn- und Sozialbestimmungen im europäischen Güterfernverkehr nach der Einführung des Mobilitätspakets und diskutieren Forderungen zur dringend erforderlichen Verbesserung der Arbeitsbedingungen sowie Durchsetzung der gesetzlichen Vorgaben.

Programm

Zeit Beschreibung
09:00
Begrüßung

Sylvia Leodolter, Arbeiterkammer Wien | Abteilung Umwelt und Verkehr

09:15
Keynote I: Von King of the Road zu Just-in-time. Was prägt die Arbeitsbedingungen von LKW-Fahrer:innen?

Bettina Haidinger, FORBA

09:35
Keynote II: Kontrollen im grenzüberschreitenden Straßengüterverkehr – Erfahrungen der Europäischen Arbeitsbehörde (ELA)

David Baker-Price, Europäische Arbeitsbehörde

09:50
Keynote III: Mobility Package I: New rules – New tools

Peter Fasching, Europäische Kommission | DG Mobilität und Verkehr

10:05
Fragen und Antworten
10:40
Pause
11:00
Keynote IV: Arbeitsrechtliche Aspekte der Entsendung im internationalen Straßenverkehr

Julia Heindl, Universität Wien

11:20
Keynote V: Infoaktionen und Arbeitsrechtsberatung für Lenker:innen auf internationalen Touren – Erfahrungen aus Deutschland

Michael Wahl, Faire Mobilität

11:35
Fragen und Antworten
12:00
Pause
12:15
Runder Tisch: Arbeitsbedingungen in der Transportbranche nach dem EU-Mobilitätspaket – Einschätzungen aus der Praxis

Karl Delfs, Gewerkschaft vida
Armin Manutscheri, WKO | Fachverband Güterbeförderungsgewerbe
Wilfried Lehner, Amt für Betrugsbekämpfung | Finanzpolizei
Georg Dollinger, ÖGK | Kompetenzzentrum Lohn- und Sozialdumping
Thomas Kallab, Arbeiterkammer Wien | Abteilung Rechtsschutz
Wolfgang Vogl, Arbeitsinspektorat Oberösterreich West
Christian Gölles, LPD Wien | Landesverkehrsabteilung

13:30
Ende der Veranstaltung

 

 

Moderation: Sylvia Leodolter, Stefanie Pressinger

Anmeldung

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis 8. Juni 2022.

Geben Sie bitte Ihre persönliche E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten eine E-Mail mit Ihrem Anmeldelink. Damit gelangen Sie zum Anmeldeformular.

 

Die Anmeldung ist bereits geschlossen.

 

Hier geht es zu unseren nächsten Veranstaltungen:

 

Die Veranstalter:innen

Die Veranstaltung findet im Rahmen des EU-Projekts TransFair (The Road to Transparent and Fair Remuneration and Working Conditions in the Transport Sector|VS 2019/0401) statt. Es wird von der Europäischen Kommission im Rahmen des Programms EaSI unterstützt.

  

AK Wien | Abteilung Umwelt und Verkehr | E-Mail: VeranstaltungenUV@akwien.at